Mit Kindern erneuerbare Energie entdecken – Energie-Parcours für den Grundschulunterricht

Ein neues Angebot der Freiburger Bürgerstiftung – in Kooperation mit dem FESA e.V. und der VRD-Stiftung – für Freiburger Grundschulen ermöglicht Klimaschutz-Unterricht durch umfangreiche Materialboxen.

> 20 Boxen im Wert von 400 Euro für die Vermittlung von Klimaschutz an Grundschulen – Kosten jeweils hälftig (200,-) gesponsert von der VRD-Stiftung und der Freiburger Bürgerstiftung (FBS).

> 20 Grundschulen erhalten eine Holzkiste mit Materialien, mit denen die Kinder Experimente zum Thema Sonne – Wind – Wasser – durchführen können.

Das Projekt ist seit diesem Jahr angelaufen. Schon acht Grundschulen nehmen am Energieparcours teil. Weitere – am Ende sollen es zwanzig sein – werden folgen.

Dieses aufwendige Projekt wurde mit der VRD Stiftung der PH Heidelberg und Fachleuten kreiert.
 Eine Kiste, die dann bei der jeweiligen Schule verbleibt, kostet die FBS 200,- Euro, die anderen 200,- Euro kommen von der VRD Stiftung.

Der FESA e.V. mit Felix Hollerbach konnte für die Schulung gewonnen werden.
 Er knüpft den Kontakt zu den Grundschulen und stellt die Boxen dort vor bzw. weist in das Lehrmaterial ein. Die FBS hat das Projekt angestoßen und wird es auch weiter begleiten (Kontakte, PR, Ergebnissicherung etc.).

Mit Kindern erneuerbare Energie entdecken:

Mit einem modularen Lehrkonzept samt Unterrichtsmaterialien laden wir Schulen dazu ein, Schüler/innen zu Experten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energie und Nachhaltigkeit auszubilden. Danach sollen diese ihr erworbenes Wissen spielerisch und alltagsbezogen an Vorschul- oder Grundschulkinder weitergeben. Mit den Kisten können Lehrkräfte innerhalb von zwei bis drei Schulstunden, ohne große Vorbereitung das Thema Erneuerbare Energien behandeln.

Einsatzmöglichkeiten
• In Schulfächern wie Erdkunde, Physik, Biologie, Chemie, Ethik, Religion, Verbundfächern
• In erster Linie für Sekundarstufe I
• Zeitlich flexibel einsetzbar von der Projektwoche bis zu einem ganzen Schuljahr
• Inklusive Lehrerhandreichung, Arbeitsblättern und Materialboxen mit Experimenten
• Bildungspartnerschaft mit nahegelegener Kita oder Grundschule (PLuS-Konzept: Patenschaftliches Lernen und Spielen)

Grundschulen, die am Energieparcours Interesse haben, dürfen sich gerne bei uns in der Geschäftsstelle oder direkt bei der VRD-Stiftung melden.

Nähere Informationen

VRD Stiftung für Erneuerbare Energien
Dr. Georg Eysel-Zahl
Heinrich-Fuchs-Straße 94-96, 69126 Heidelberg
Telefon +49 6221 39539-07
Fax +49 6221 39539-05
E-Mail gez@vrd-stiftung.org
www.vrd-stiftung.org